Das gibt es zu berichten

Frühjahrsseminar 2018

Bereits traditionell wurde von Stefan ein Frühjahrsseminar mit dem Referenten Pfarrer Rudi Pahnke organisiert. So machten wir uns vom 11.- 13. Mai 2018 auf den Weg nach Hirschluch, um uns unter dem Thema „Buddhismus“ als zumeist evangelische Christen auch über andere Glaubensrichtungen weiterzubilden. Die Meditation spielt im Buddhismus eine wesentliche Rolle. Ihr Ziel ist das Nirvana, womit wir uns am ersten Abend auseinandersetzten. Anschschließend saßen wir noch ohne thematische Gespräche in gemütlicher Runde zusammen. Nach einem entspannten Samstagnachmittag bei Spaziergängen in der umliegenden Natur und guten Gesprächen bei Kaffee und Kuchen sahen wir am Abend zwei aufeinanderfolgende Filme: 1. über den Dalai Lama und 2. die Praktiken des Buddhismus. Wegen der fortgeschrittenen Zeit nach den beiden Filmen hatte sich bei allen Müdigkeit eingestellt, sodass anschließend leider keine Möglichkeit mehr bestand, darüber zu diskutieren. Nach einem guten Sonntagsfrühstück bereiteten wir in drei Gruppen einen Werkstattgottesdienst vor. Weil die dortige Kapelle leider nicht zur Verfügung stand, hielten wir unsere gemeinsame Andacht vor dem „Haus der Stille“. Bei bestem Wetter konnten wir im frischen Frühlingsgrün und Blütenduft Gottes reichen Segen spüren. Nach dem Mittagessen und einem abschließenden Resümee fuhren wir am Nachmittag nach Hause. Vielen lieben Dank an Rudi Pahnke, der uns mit ausgezeichnetem Sachverstand durch das Wochenende führte. Dankbarkeit auch für Reiner. Er weckte uns allmorgentlich geigespielend und begleitete bereitwillig unseren Gesang.

Dagmar Reichmuth